Laufsteg Training Tipps

 In Uncategorized

Laufsteg Training Tipps für Models

Du möchtest auf dem Laufsteg Karriere machen? Oder einfach nur lernen, wie ein professionelles Laufsteg-Model zu laufen? Wenn Du nicht gerade die Möglichkeit hast, bei „Germany’s Next Topmodel“ mitzumachen, wirst Du an einem Laufsteg-Training für Models kaum herumkommen. Wir von Agentur Stageperform wissen: Selbst für erfahrene Models können Laufsteg Training Tipps immer Sinn machen und dabei helfen, das eigene Potenzial optimal auszuschöpfen. Im Folgenden verraten wir Dir alles, was Du über Laufsteg-Training als Model wissen musst – ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittene(r). Übung macht hier den Meister. Mehr Infos zu spezifischen Workshops. Hier.

Warum Laufsteg-Training als Model wichtig ist

Einen hervorragenden Laufsteg-Walk hinzulegen, sieht ziemlich leicht aus. Wer jedoch schon einmal selber gelaufen ist, weiß: Der perfekte Walk erfordert unheimlich viel Fleiß, höchste Konzentration und Achtsamkeit – und ein intensives Laufsteg-Training. Während die Grundlagen in einem Laufsteg-Training schnell vermittelt sind, kann es Jahre dauern, bis man seinen Walk optimiert hat. Jedes Model, das regelmäßig auf dem Laufsteg läuft, verwendet Laufsteg Training Tipps.

Grundsätzlich gilt: Wer auf dem Laufsteg Karriere machen möchte, kommt um ein Laufsteg-Training kaum herum. Dieses hilft Dir schnell, Deinen Gang zu perfektionieren, Deine Ausstrahlung zu verbessern, den richtigen Gesichtsausdruck zu finden und Deine Haltung zu verbessern.

Übrigens: Laufsteg-Training ist mittlerweile auch per Video verfügbar. Dort kann jedoch nicht individuell auf Deine Stärken, Schwächen und Performance eingegangen werden, was ein großer Nachteil ist.

Grundlegende Laufsteg Training Tipps für Models

Durch Laufsteg Training Tipps lernst Du meist viele verschiedene Laufsteg-Grundlagen.

  • Haltung: Deine Haltung ist super wichtig. Bleibe beim Gehen aufrecht und lehne Dich leicht nach hinten, damit Deine Beine zuerst gehen können. Stell Dir vor, Du gehst mit einem Buch auf dem Kopf über den Catwalk. Halte Deine Zehen nach vorne gerichtet und setze einen Fuß vor den anderen, als wenn Du auf einem Drahtseil balancierst. Achte auch darauf, dass Dein Kinn oben bleibt.
  • Hüfte: Viele angehende Models denken, dass die Hüftbewegungen ausschlaggebend sind. Wenn Du jedoch richtig läufst – das heißt auf einer Linie – wird sich Deine Hüfte meist automatisch mitbewegen, sodass ein übertriebener Hüftschwung gar nicht notwendig ist.
  • Arme: Halte Deine Arme nicht steif am Körper, sondern lasse sie möglichst natürlich schwingen. Achte jedoch darauf, dass die Bewegungen nicht zu groß ausfallen.
  • Hände: Was Du mit Deinen Händen machst, hängt von Deiner Kleidung ab. Es könnte sein, dass Du etwas halten musst oder Deine Hände lässig in Hosen- oder Jackentaschen verschwinden lassen kannst. Wenn Deine Hände sichtbar bleiben, versuche sie in einer anmutigen, aber natürlichen Position zu belassen.
  • Mentale Haltung: Sei selbstbewusst, dominant und kokett. So macht es nicht nur Dir Spaß, sondern auch dem Publikum. Siehe aus unseren Blog Schauspieler werden. 
  • Rhythmus: Versuche die Musik auf dem Laufsteg zu fühlen und alles um Dich herum zu vergessen. Konzentriere Dich auf Deine Haltung und Deine Schritte und versuche, Deinen Laufstil dem Rhythmus der Musik anzupassen.
  • Balance: Balanciere auf dem Ballen Deines Fußes und nicht auf den Fersen. Du möchtest anmutig wie eine Ballerina aussehen und nicht klotzig wie ein Elefant.
  • Augen: Schaue selten nach unten, sondern immer geradeaus auf die Kameras oder auf einen imaginären Punkt hinter dem Publikum. Das hilft, Ablenkungen zu vermeiden und erhöht die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Walk ungemein. Versuche, auch mit den Augen zu lächeln und positive Vibes auszustrahlen.
  • Posing: Wenn das Ende des Laufstegs erreicht ist, kannst Du den Kameras und dem Publikum eine kurze, aber ausdrucksstarke Pose bieten. Die Pose sollte Deine Hüften hervorheben.

Grundsätzlich gilt: Übung macht den Meister. Je mehr Laufsteg-Training, desto einfacher wird es – und desto schneller entwickelst Du Deinen unverwechselbaren Walk.

Wichtig: Gerade am Anfang kann es immer wieder passieren, dass Dir ein Missgeschick passiert, Du wackelig auf den Beinen bist oder sogar stolperst. Sollte das passieren, hilft nur eines: Berappel Dich, lächle und laufe weiter als wäre nichts gewesen. Kein Grund zur Scham, selbst den besten Laufsteg-Profis der Welt ist das bereits passiert – vor unzähligen Zuschauern und mit Millionen Video-Aufrufen auf YouTube.

Laufsteg Training Tipps für Anfänger

Gerade für Anfänger können Laufsteg Training Tipps Sinn machen. So bekommst Du wichtiges Feedback und lernst schnell die wichtigsten Grundlagen, damit Du eine gute Figur auf dem Laufsteg machst – und Dich gezielt verbessern kannst. Wir bieten hierzu interessante Workshops an. Klicke hier.

In unserer Agentur Stageperform bieten wir seit neuestem auch Catwalk-Kurse und Laufsteg-Training & -Workshops an. Bei uns kannst Du lernen, wie ein Topmodell zu gehen und mit perfekter Körperspannung, Haltung und Ausstrahlung die Laufwege dieser Welt zu erobern. Schließlich hat nicht jeder die Chance auf ein Coaching bei „Germany’s Next Topmodel“.

Dein Coach für das Laufsteg-Training und den -Workshop ist Oxana Voytenko. Als erfahrene(s) Model und Sängerin zeigt Oxana Dir alles, was Du über Laufsteg-Training wissen musst – von der perfekten Pose bis hin zum selbstbewussten Auftritt mit einer perfekten Körpersprache. 

Übrigens: Wir von der Schauspiel- und Modelschule Agentur Stageperform sind immer auf der Suche nach neuen Talenten und Models sowohl in Hannover als auch in ganz Deutschland. Klick hier, um dich zu bewerben.

Laufsteg-Training für Männer

Laufsteg-Training ist nicht nur für Frauen wichtig, sondern auch für männliche Models. Natürlich geht es bei Männern nicht um einen verführerischen, hüftschwingenden Gang, bei dem ein Fuß vor den anderen gesetzt wird. So über den Laufsteg laufen, wie man es normalerweise auf der Straße tun würde, ist jedoch auch nicht gefragt. In unserer Agentur Stageperform definieren wir den männlichen Catwalk als eine Mischung aus Eleganz, Selbstvertrauen und souveräner Präsenz.

Der größte Unterschied zwischen dem weiblichen und dem männlichen Runway Walk ist, dass männliche Models mit ihren Füßen weiter auseinander gehen als ihre weiblichen Kollegen. Anstatt auf einer imaginären Linie zu laufen und einen Fuß vor den anderen zu setzen, halten männliche Models ihre Füße nebeneinander in einem engen, aber natürlichen Abstand. Auch sollte versucht werden, die Hüften nicht zu sehr zu bewegen. Alles, was hin und her gleitet, ist zu feminin – zumindest für den Geschmack der meisten Herrenmoden-Designer.

Abgesehen davon unterscheidet sich der männliche Catwalk nicht großartig vom weiblichen Pendant. Folgendes solltest Du beachten:

  • Schaue beim Gehen nicht nach unten, sondern an den Zuschauern vorbei. Konzentriere Dich auf einen imaginären Punkt oder Ort und nehme keinen Augenkontakt zum Publikum auf.
  • Gehe lange und regelmäßige Schritte.
  • Lasse Deine Arme natürlich an der Seite schwingen.
  • Halte Deinen Mund geschlossen und natürlich.
  • Achte auf eine gute Körperhaltung. Ein gerader Körper, Schultern nach hinten und Ohren, Schultern, Hüfte, Knie und Knöchel sollten waagerecht bleiben. Beuge Deine Knie ein wenig und versuche zu entspannen Auch wenn alle Augen auf Dich gerichtet sind, musst Du stets selbstsicher und selbstbewusst gehen – oder es zumindest vortäuschen.

Jetzt bei der Model-Agentur Stageperform bewerben

Du möchtet in unsere Modelkartei aufgenommen werden? Oder bist auf der Suche nach einer hervorragenden Agentur in Hannover? Dann bewerbe Dich jetzt bei uns und werde ein aufstrebendes Model in Hannover. Wir freuen uns auf Dich!
Euer Team Stageperform.

Recent Posts
Comments
pingbacks / trackbacks
  • […] Trainingsmöglichkeiten und Workshops an. Zum Beispiel für Schauspiel, Tanz, Gesang oder Tipps zu Lausteg und Training als Model. Die Kinder Modelagentur bieten Kindern und Jugendlichen auch […]

Leave a Comment

Sedcard